Congaunterricht Berlin

Congaunterricht Berlin 2017-05-04T10:01:27+00:00

Congaunterricht in Berlin

Congas sind für mich ganz besondere Instrumente. Wer das Congaspielen erst einmal erlernt hat entwickelt meist eine lebenslange Liebe zu dem Instrument.
Bei meinem Unterricht lege ich großen Wert auf die Technik, die notwendig ist um der Conga die Schönheit des Klanges zu entlocken.

Die Conga wird üblicherweise mit den Händen gespielt, in einigen traditionellen kubanischen und brasilianischen Styles auch mit Stöcken. Den Vorläufer der Conga kommen aus Westafrika vermutlich den Bougarabo und Kpanlogo.

Dort hatten die Trommeln z.T. eine religiöse Bedeutung und wurden zu besonderen Anlässen und Festen gespielt. Sklaven haben die Trommeln dann nach Lateinamerika mitgebracht wo sie dann weiter entwickelt wurden.

In der lateinamerikanischen Musik wird die Conga meist im 2er- oder 3er-Set gespielt. Hier gibt es unterschiedliche Bezeichnungen der einzelnen Trommeln. Die Conga mit einem Durchmesser von 11 3/4″, mit einem höheren Ton die Quinto mit 11″ Durchmesser. Die tiefen Töne werden auf der Tumba gespielt, die in einem Durchmesser von 12 1/2″ hat.

StefanConga-2 (1)
Conga-1-b
PFestival-2

Kontakt

Stefan Lau

0163 603 14 65

030 120 11 956

percussion-berlin@gmx.de

www.percussion-berlin.de

Facebook